Däster

Familienname/Nachname
Herkunft: Murgenthal (AG); Niederbipp (BE) Details
Verbreitung: sehr selten Details

Etymologie

Zu Däster (SRF-Namenlexikon / Idiotikon):
Däster gehört zum romanischen Lehnwort «Däste» und heisst so viel wie Kopf. Im übertragenen Sinne meint «Däste» auch «Hartnäckigkeit, Intelligenz» oder «gutes Gedächtnis». Däster ist also ein typischer Übername, durchaus positiv gemeint. Alteingesessen ist er im Bezirk Zufikon des Kantons Aargau.

Namenerklärung auf Radio SRF 1

Links

Herkunfts- und Bürgerorte

Dargestellt werden Einbürgerungen und Herkunftsorte von Familien in schweizerischen Gemeinden bis 1962.

Verbreitung

Dargestellt wird die heutige Verbreitung von Däster gemäss Bundesamt für Statistik (ständige Einwohnerzahl).

Rang5773
in der Schweiz
221
Personen
0
pro 10 000 Einw.

Sprachregionen

SprachregionAnzahlHäufigkeit (pro 10 000 Einw.)Rang
Deutschsprachige Schweiz21703992.
Französischsprachige Schweiz4057361.

Kantone

KantonAnzahlHäufigkeit (pro 10 000 Einw.)Rang
Aargau6111648.
Glarus511374.
Solothurn3811001.
Bern3802955.
Basel-Landschaft1203797.
Basel-Stadt903488.
Luzern805684.
St. Gallen1006419.
Zürich3106728.