Frösch

Herkunft: D Details
Verbreitung: sehr selten Details

Etymologie

Zu Frösch (SRF-Namenlexikon / Idiotikon):
Im Jahr 1630 wurde in der Stadt Zofingen/AG eine Familie Frosch aus Deutschland eingebürgert und schweizerisch Frösch genannt. Der Familienname entstand entweder vom Übernamen für jemanden, der ähnliche Eigenschaften hatte wie das Tier (z.B. Glubschaugen, hüpfender Gang). Oder er stammte von einer Wohnstättenbezeichnung ab, einem Ort mit vielen Fröschen.

Namenerklärung auf Radio SRF 1

Herkunfts- und Bürgerorte

Dargestellt werden Einbürgerungen und Herkunftsorte von Familien in schweizerischen Gemeinden bis 1962.

Verbreitung

Dargestellt wird die heutige Verbreitung von Frösch gemäss Bundesamt für Statistik (ständige Einwohnerzahl).

Rang9775
in der Schweiz
118
Personen
0
pro 10 000 Einw.

Sprachregionen

SprachregionAnzahlHäufigkeit (pro 10 000 Einw.)Rang
Deutschsprachige Schweiz9507718.
Französischsprachige Schweiz14018491.
Italienischsprachige Schweiz907341.

Kantone

KantonAnzahlHäufigkeit (pro 10 000 Einw.)Rang
Aargau3812578.
Glarus312446.
Zug712715.
Bern1706006.
Basel-Landschaft508968.
Basel-Stadt3011680.
Genf6014197.
Tessin907112.
Waadt6018898.
Zürich16012385.