Gehrig

Familienname/Nachname
Herkunft: AG; BE; LU; SG; VS; ZH; OW Details
Verbreitung: häufig in UR Details

Etymologie

Zu Gehrig/Gerig/Gehring (SRF-Namenlexikon / Idiotikon):
Gehrig/Gerig/Gehring ist ein sogenannter Vatername zum Personenamen «Gering/Gerung». Dieser ist zusammengesetzt aus «Ger» für Speer und der Personenbezeichung «-inga/unga». Zusammengesetzt bedeutet das so viel wie «der mit dem Speer». Die verschiedenen Schreibvarianten sind relativ jung; die alten Varianten sind alle als «Gering» belegt. Der Name ist im gesamten deutschsprachigen Raum verbreitet.

Namenerklärung auf Radio SRF 1

Links

Herkunfts- und Bürgerorte

Dargestellt werden Einbürgerungen und Herkunftsorte von Familien in schweizerischen Gemeinden bis 1962.

Verbreitung

Dargestellt wird die heutige Verbreitung von Gehrig gemäss Bundesamt für Statistik (ständige Einwohnerzahl).

Rang316
in der Schweiz
2 661
Personen
3
pro 10 000 Einw.

Sprachregionen

SprachregionAnzahlHäufigkeit (pro 10 000 Einw.)Rang
Deutschsprachige Schweiz24954254.
Französischsprachige Schweiz14712161.
Italienischsprachige Schweiz1803583.

Kantone

KantonAnzahlHäufigkeit (pro 10 000 Einw.)Rang
Uri401176.
Luzern2336238.
Aargau3695193.
St. Gallen2855254.
Zug625214.
Bern4464340.
Basel-Landschaft1044323.
Obwalden154300.
Schwyz734263.
Thurgau1274297.
Appenzell Ausserrhoden173470.
Glarus143432.
Jura193654.
Nidwalden143395.
Solothurn793478.
Zürich5003305.
Basel-Stadt492398.
Graubünden3121049.
Freiburg3011454.
Neuenburg2411159.
Wallis5211008.
Genf2203148.
Tessin1703656.
Waadt3503451.