Hässig

Familienname/Nachname
Herkunft: AG; SG Details
Verbreitung: sehr selten Details

Etymologie

Zu Hässig (SRF-Namenlexikon / Idiotikon):
Der im Gasterland und im Toggenburg alteinheimische Familienname Hässig wird meistens als ein vom schweizerdeutschen Adjektiv hässig aus motivierter Übername gedeutet. Mittelhochdeutsch hassec, hässec hatte die Grlundbedeutung «feindselig», «einen Feind entschlossen verfolgend». Neben dieser Deutung von Hässig als Übername nach einer Charaktereigenschaft des ersten Namensträgers muss eine andere Motivation erwogen werden: Hässig als Vatername zum Personennamen Hasso und der Endung -ing (mit Umlaut -ä- im Namen und der mundartlich bald zu -ig mutierten Endung). Die ursprüngliche Namenbedeutung wäre dann «Nachkomme(n) von Hasso».

Namenerklärung auf Radio SRF 1

Links

Herkunfts- und Bürgerorte

Dargestellt werden Einbürgerungen und Herkunftsorte von Familien in schweizerischen Gemeinden bis 1962.

Verbreitung

Dargestellt wird die heutige Verbreitung von Hässig gemäss Bundesamt für Statistik (ständige Einwohnerzahl).

Rang2366
in der Schweiz
542
Personen
1
pro 10 000 Einw.

Sprachregionen

SprachregionAnzahlHäufigkeit (pro 10 000 Einw.)Rang
Rätoromanischsprachige Schweiz115381.
Deutschsprachige Schweiz49711862.
Französischsprachige Schweiz3009351.
Italienischsprachige Schweiz4014756.

Kantone

KantonAnzahlHäufigkeit (pro 10 000 Einw.)Rang
St. Gallen1353602.
Schaffhausen192616.
Aargau4612168.
Appenzell Ausserrhoden511733.
Glarus611135.
Graubünden1911682.
Schwyz231885.
Thurgau2511787.
Zürich13711601.
Bern5202256.
Basel-Landschaft3014900.
Basel-Stadt408571.
Freiburg606129.
Genf1107202.
Luzern1503199.
Solothurn1003749.
Tessin4014424.
Waadt1408394.
Zug404979.