Kleiner

Familienname/Nachname
Varianten: KleinKleinert
Herkunft: AG; SG; ZH Details
Verbreitung: sehr selten Details

Etymologie

Zu Klein, Chli (Solothurnisches Orts- und Flurnamenbuch):
Adj. . klein (GDW 11, 1087–1101), schwzdt. chläi, chlii ‘gering an Umfang, niedlich, zierlich, fein’ wie Nhd., meistens im Gegensatz zu → GROSS (Id. 3, 650–654) < . kleine, klein ‘glänzend, glatt, rein, niedlich, zierlich, fein’ (Lexer 1, 1613–1615) < . klein, kleini ‘schlank, zart, klein’ (Starck/Wells, 334) < westgerm. *klaini- ‘zierlich, fein’ (Kluge/Seebold, 495; vgl. Hotzenköcherle, klin/klein). Dazu der Klein, Kleiner (Brechenmacher 2, 55).

Links

Herkunfts- und Bürgerorte

Dargestellt werden Einbürgerungen und Herkunftsorte von Familien in schweizerischen Gemeinden bis 1962.

Verbreitung

Dargestellt wird die heutige Verbreitung von Kleiner gemäss Bundesamt für Statistik (ständige Einwohnerzahl).

Rang1390
in der Schweiz
858
Personen
1
pro 10 000 Einw.

Sprachregionen

SprachregionAnzahlHäufigkeit (pro 10 000 Einw.)Rang
Deutschsprachige Schweiz78511171.
Französischsprachige Schweiz7104352.

Kantone

KantonAnzahlHäufigkeit (pro 10 000 Einw.)Rang
Glarus133471.
Aargau1642586.
Appenzell Ausserrhoden102842.
Thurgau4721010.
Zürich2942637.
Bern7811632.
Basel-Landschaft2212013.
Basel-Stadt2411061.
Obwalden311625.
St. Gallen5311392.
Schaffhausen612541.
Solothurn1612330.
Schwyz211979.
Uri311473.
Zug1511189.
Freiburg507335.
Genf1405400.
Graubünden308295.
Luzern1602989.
Neuenburg309819.
Waadt3803159.
Wallis705656.