Mösch

Familienname/Nachname
Herkunft: Frick, Gipf-Oberfrick (AG); Schönenwerd (SO) Details
Verbreitung: sehr selten Details

Etymologie

Zu Mösch (SRF-Namenlexikon / Idiotikon):
Der Familienname geht zurück auf das alte schweizerdeutsche Wor «Mösch» für Messing und war ein Berufsübername für einen Kupferschmied.

Namenerklärung auf Radio SRF 1

Herkunfts- und Bürgerorte

Dargestellt werden Einbürgerungen und Herkunftsorte von Familien in schweizerischen Gemeinden bis 1962.

Verbreitung

Dargestellt wird die heutige Verbreitung von Mösch gemäss Bundesamt für Statistik (ständige Einwohnerzahl).

Rang3061
in der Schweiz
429
Personen
0
pro 10 000 Einw.

Sprachregionen

SprachregionAnzahlHäufigkeit (pro 10 000 Einw.)Rang
Deutschsprachige Schweiz40912233.
Französischsprachige Schweiz15017354.
Italienischsprachige Schweiz5012345.

Kantone

KantonAnzahlHäufigkeit (pro 10 000 Einw.)Rang
Aargau1712553.
Basel-Landschaft3511170.
Basel-Stadt271929.
Luzern2811789.
Nidwalden511158.
Zug1311404.
Bern4702469.
Freiburg507335.
Graubünden803588.
Neuenburg605033.
St. Gallen1006419.
Solothurn507149.
Thurgau409747.
Tessin5012029.
Waadt6018898.
Zürich4704562.