Rütimann

Familienname/Nachname
Herkunft: Basadingen (TG); Langnau am Albis (ZH); Arni-Islisberg (AG) Details
Verbreitung: sehr selten Details

Etymologie

Zu Reutemann/Reutimann (SRF-Namenlexikon / Idiotikon):
Reutemann/Reutimann geht auf eine Rodung im Wald zurück. Roden hiess im älteren Schweizerdeutschen «rüte». Personen mit dem Namen Reutimann – und allen Namensvarianten – lebten an so einer «Rüti». Der Name ist in der ganzen Schweiz, vom Sempachersee bis zum Bodensee, alteingesessen.

Namenerklärung auf Radio SRF 1

Herkunfts- und Bürgerorte

Dargestellt werden Einbürgerungen und Herkunftsorte von Familien in schweizerischen Gemeinden bis 1962.

Verbreitung

Dargestellt wird die heutige Verbreitung von Rütimann gemäss Bundesamt für Statistik (ständige Einwohnerzahl).

Rang2806
in der Schweiz
464
Personen
1
pro 10 000 Einw.

Sprachregionen

SprachregionAnzahlHäufigkeit (pro 10 000 Einw.)Rang
Deutschsprachige Schweiz44812052.
Französischsprachige Schweiz11022964.
Italienischsprachige Schweiz5012345.

Kantone

KantonAnzahlHäufigkeit (pro 10 000 Einw.)Rang
Schaffhausen263411.
Thurgau562830.
Zug242695.
Aargau9211084.
Appenzell Ausserrhoden412227.
Nidwalden61962.
St. Gallen2712585.
Zürich16211331.
Bern3028834.
Basel-Stadt408571.
Freiburg3012486.
Graubünden406411.
Luzern1602989.
Solothurn1402679.
Schwyz504006.
Tessin5012029.
Wallis507669.