Weber

Familienname/Nachname
Varianten: WaeberWäber
Herkunft: BE; SG; AG; BL; FR; GL; GR; LU; SH; SO; SZ; TG; ZG; ZH Details
Verbreitung: sehr häufig in GL; häufig in AG, AR, BE, BL, BS, GR, LU, NE, NW, OW, SG, SH, SO, SZ, TG, ZG, ZH Details

Etymologie

Berchtold/Graf, Die Familiennamen der deutschen Schweiz:
Berufsname aus der grossen Sphäre der vorindustriellen Textilverarbeitung zu . wëbære, wëber ‘Weber’, womit insbesondere der Wollen-, Leinen- oder Barchentweber gemeint ist. Der Name in der Schreibform <Weber> ist der fünfthäufigste in der deutschen Schweiz; vgl. auch Wepfer.

Links

Herkunfts- und Bürgerorte

Dargestellt werden Einbürgerungen und Herkunftsorte von Familien in schweizerischen Gemeinden bis 1962.

Verbreitung

Dargestellt wird die heutige Verbreitung von Weber gemäss Bundesamt für Statistik (ständige Einwohnerzahl).

Rang5
in der Schweiz
20 329
Personen
23
pro 10 000 Einw.

Sprachregionen

SprachregionAnzahlHäufigkeit (pro 10 000 Einw.)Rang
Deutschsprachige Schweiz18328305.
Rätoromanischsprachige Schweiz3013139.
Französischsprachige Schweiz1794957.
Italienischsprachige Schweiz1775157.

Kantone

KantonAnzahlHäufigkeit (pro 10 000 Einw.)Rang
Glarus288709.
Schaffhausen401485.
Schwyz6183822.
Aargau2566366.
Basel-Landschaft1040366.
Thurgau964347.
Zug436347.
Zürich5076325.
Bern27952716.
Solothurn7612714.
Appenzell Ausserrhoden1432645.
St. Gallen12712415.
Basel-Stadt446237.
Luzern9582347.
Graubünden4182115.
Nidwalden862053.
Neuenburg2041258.
Obwalden4010124.
Uri361080.
Waadt760944.
Jura568235.
Freiburg2447226.
Genf340755.
Wallis2056282.
Tessin1715153.
Appenzell Innerrhoden64318.